"Fürchte dich nicht, stehe siehe!" (2. Mo 14,13-14)

Diese Aufforderung ergeht an das Volk Israel in einer Stunde der großen Bedrängnis. Israel lagert gerade an einem Ort namens „Pi-Hachirot“ direkt am Roten Meer (2.Mo 14,2) Vor ihnen befindet sich die endlose, unüberwindbare Weite des Meeres, hinter Ihnen hören sie das Donnern der Streitwagen der ägyptischen Armee. Der Tod lauert auf beiden Seiten. Die Lage scheint außer Kontrolle. Da spricht Gott diesen so bedeutenden Satz zu seinem Volk: „Fürchtet euch nicht! Steht und seht die Rettung des HERRN, die er euch heute bringen wird!“ (2. Mo 14,13 Elb)

Wovon fürchten Sie sich? In welchem Bereich Ihres Lebens sind Sie aktuell herausgefordert „stand zu halten“ und wo sollten Sie Ihren Blickwinkel mit Gottes Sichtweise in Einklang bringen? Ein zweiseitiges PDF-Handout zu 2. Mose 14,13-14 kann ihnen zu diesen Fragen als Orientierung dienen. Sie finden es unter dem Menüpunkt „Aktuelles“ auf dieser Website. Dort können Sie es nachlesen, ausdrucken, oder kostenlos herunterladen! Ich hoffe und wünsche Ihnen, dass Sie dadurch wertvolle geistliche Impulse für sich erschließen können.

Ich bin nur ein Reisender auf dem Weg und möchte Sie auf ein paar Besonderheiten aufmerksam machen, die Sie sehen werden, wenn Sie sich für denselben Weg entscheiden. Wenn Sie so wollen, bin ich ein Bettler, der einem anderen Bettler sagt, wo er Brot bekommen kann."

(Steve Brown)